Den Artikel drucken

Briefmarke Bund 314 (München 1959)

Artikel vom 13.06.2010 aus Briefmarken.

Zum 9.Ev.Kirchentag in München erschien eine einzelne Briefmarke anlässlich der Veranstaltung. Wie bei ihren Vorgänger von 1956 dominiert das Jerusalemer Kreuz das Markenmotiv.


Michel-Nummer: Bund 314
Erschienen: 12.08.1959
Porto: 10 Pfennige (Postkartenporto)

Postverwaltung: Bundesrepublik Deutschland
Auflage: 20 000 000 Stück
Künstler: Bentele
Druck: Offsetdruck, Wasserzeichen
Beschreibung: Jerusalemerkreuz und Text

Anmerkung: Gibt es unten ungezähnt.

Ersttagsonderstempel

Zu diesem Zeitpunkt hat die Bundespost noch keine ESST eingesetzt.

Typischerweise sind die Briefmarken mit dem Sonderstempel der Kirchentagsveranstaltung entwertet worden.

Gummiriffelung

Die Marke gibt es in zwei Gummierungsvarianten: glatte und geriffelte Gummierung.
Dies ist in den Katalogen von Törk, Bernd (Ecken Bund Berlin) und Schwarz, Günther (Die Formnummern der Bundesrepublik) verzeichnet.
Beide Varianten weisen dort erhebliche Preisunterschiede auf.

Im Michel Deutschland-Spezial 2018 werden sie als Mi. Nr. 314 v (geriffelte) und w (glatte) geführt.


Vorderseite der Briefmarken (vom Bogenoberrand).
Man beachte die unterschiedlichen Längen!


Rückseiten der Marken.
Auf dem Scan schwer zu erkennen, links die geriffelte, rechts die glatte Variante.

Belege


Eine Ansichtskarte als Bedarfsbeleg zum Kirchentag. Portogerecht frankiert mit dem Wert Bund 314.

Der damals geltende Tarif für eine Postkarte im Fernverkehr bestand einen langen Zeitraum von 01.09.1948 bis 01.03.1963.[01]




Praktisch der gleiche Bedarfsbeleg wie die obige Karte. Der Absender beider Karten ist identisch.


Quellen:





Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 13.06.2010. Letzte Aktualisierung am 28.05.2019.