Den Artikel drucken

1962: Dankmedaille Sturmflut 1962


Die Hamburgische Dankmedaille (Sturmflut 1962) ist eine staatliche Auszeichnung des Landes Hamburg, welche am 8. Mai 1962 durch den Senat der Freien Hansestadt per Senatsbeschluss gestiftet wurde.

Verleihungsvoraussetzungen

Die Dankmedaille kann verliehen werden, wenn sich der Auszuzeichnende durch eine nachhaltige Hilfeleistung während und nach der Sturmflut 1962 ausgezeichnet hat.
Dabei ist explizit nach hanseatischer Tradition geregelt worden, dass die Dankmedaille nicht an die Bürger der Hansestadt verliehen wird. Gleiches gilt für die eingesetzten Angehörigen der Hamburger Feuerwehren und sonstiger beteiligter Landesstellen.


Verleihung der Dankmedaille an Soldaten der Bundeswehr.
Vorne Links der damalige Innensenator und spätere Bundeskanzler Helmut Schmidt.

Die Dankmedaille erhielten somit nur auswärtige Helfer sowie Angehörige auswertiger Hilfsorganisationen. Im Übrigen hat der Hamburger Senat die Verleihungsrichtlinien bisher nicht veröffentlicht. Dies ist auch nicht mehr zu erwarten. Daher sind auch keine spezifischen Verleihungsprozederen bekannt geworden.

Aussehen, Beschaffenheit und Trageweise

Die aus Bronze gefertigte Medaille hat einen Durchmesser von 32 mm und zeigt auf der Rückseite die symbolische Darstellung einer Rettung aus Sturmflut.

Niedergeschlagen hat sich diese Symbolik in der Darstellung eines Retters in einem kleinen Ruderboot der einen Menschen aus den Fluten zieht.

Die Vorderseite der Medaille zeigt das Hamburger Staatswappen, welches von der Inschrift: DAS DANKBARE HAMBURG / SEINEN FREUNDEN IN DER / NOT + XVII. FEBRUAR 1962 durchbrochen ist.

Getragen wird die Dankmedaille an einem breiten weißen, rot geränderten und zweimal rot gestreiften Band an der linken oberen Brustseite.

Verleihungsbefugnis

Die Verleihung der Dankmedaille erfolgt durch den Senat der Hansestadt. Der Beliehene erhält mit Aushändigung der Medaille eine dementsprechende Urkunde.

Verleihungszahlen

Die Verleihungen sind inzwischen eingestellt worden. Es gab ca. 15.800 Verleihungen an auswärtige Helfer.

Hinweis

Die auf der Vorderseite dargestellte Symbolik einer Rettung aus Sturmflut, ist auch bei allen anderen Hamburgischen Medaille, die aufgrund von Überschwemmungen, gestiftet worden sind, unverändert übernommen worden. So bisher auf die Dankmedaille zur Oder-Flut 1997 und die Dankmedaille zur Elbe-Hochwasserkatastrophe 2002.

Sonstige

Material: Bronze
Größe: 32 mm
Gewicht: ?
Preis: 20 – 40 €
OEK Nummer: ?

Material


Weitere Infos / Archiv


Links


Medaille mit Original Band

Inventarnummer: 2.5.4
Katalogbeschreibung: "HAMBURG 1962 – Hochwassermedaille am Band, DOE 2473"
Gekauft: 23.07.2017


Medaille mit Band
Auktionsbild


Vorderseite (Auktionsbild)


Rückseite (Auktionsbild)


Medaille ohne Band

Inventarnummer: 2.5.3
Katalogbeschreibung: "Medaille Sturmflut 17.Februar 1962 in Metall"
Gekauft: 06.02.2016


Vorderseite


Rückseite


Nachkaufvariante

Inventarnummer: 2.5.1
Katalogbeschreibung: "Medaille Sturmflut 17.Februar 1962 der Stadt Hamburg, am Band"
Preis: 26,25€ (ursprünglich 35€)
Gekauft: 28.12.2014

Hinweis: Bei dieser Version der Medaille handelt es sich nicht um eine original verliehene Variante, sondern um eine spätere Produktion die man gegen Vorlage der Verleihungsurkunde käuflich erwerben kann.


Vorderseite


Rückseite


Bandschnalle

Inventarnummer: 2.5.2
Katalogbeschreibung: "*(A17-THW7) Hamburg Fluthilfe 1962 Ordenspange Fluthelfer Hochwasser (+Halter)"
Preis: 16,98€
Gekauft: 10.01.2015



Unterschied Original / Nachproduktion

Beim beobachten der eBay Auktionen fiel mir ein Unterschied bei den Dankmedaillen auf. Die Ösen sind unterschiedlich angebracht und zum Teil abgeflacht.

Eine größere Recherche erbrachte das Ergebnis, das ein erheblicher Teil der angebotenen Medaillen keine Original verliehenen Stücke sind. Der Unterschied ist im wesentlichen an dieser Öse festzumachen.


Am obigen Bild erkennt man die Merkmale einer originalen Medaille. Die Befestigung ist parallel zur Medaille angebracht und die Oberfläche ist flach.
Bei den anderen Medaillen ist der Ring quer zur Medaille befestigt und die Öse ist nicht abgeflacht.

Leider kann man auf allen von mir gefundenen Bilder aus der damaligen Zeit nur schwer die Details erkennen. Als Beispiel dient das Foto eines Rahmen mit Verleihungsurkunde und der Medaille mit Band. Hier kann noch einigermaßen die Details für die originale Medaille erkennen.


Urkunde an einen Hauptfeldwebel der Bundeswehr

Katalogbeschreibung: "Urkunde für die Dankmedaille der Sturmflut Katastrophe Hamburg 1962"
Gekauft: 01.08.2017

Anmerkung: Die Exemplare sind zusammengehörig und stammen aus einer Hand.


Auktionsbild


Nachlaß eines Gefreiten der Bundeswehr (Buch, Urkunde, Medaille)

Inventarnummer: 2.5.5
Hinweis: Der Nachlaß wurde in drei Einzelpositionen bei eBay verkauft.
Katalogbeschreibungen:
1. Original Dank Urkunde Sturmflut Hamburg 1962: Diese Urkunde wurde von der Freien und Hansestadt Hamburg als Dank für die tätige Hilfsleistung und den Einsatz bei der Sturmflut -Katastrophe 1962 verliehen, zusammen mit einer Gedenkmedaille die ich in einer anderen Auktion anbiete. Die Urkunde befindet sich in einem guten dem Alter entsprechenden Zustand.
2. Gedenk - Medaille am Banner Sturmflut Hamburg 1962: Diese Medaille wurde von dem Senat der Freien Hansestadt Hamburg als Anerkennung für die tätige Hilfe während der Sturmflut Katastrophe 1962 verliehen. Es handelt sich um die Original Medaille, sie ist in einem einwandfreien Zustand.
3. Buch zur Danksagung Sturmflut Hamburg 1962: Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg widmete dieses Buch Herrn Wilfried Messerschmidt in dankbarer Anerkennung für die tätigen Hilfeleistungen während der Sturmflut- Katastrophe 1962 in Hamburg. Das Buch hat 80 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und eine Liste der Toten bei der Sturmflut in Hamburg. Das Buch befindet sich,in einem dem Alter entsprechenden, sehr guten Zustand. Der Einband hat leichte Flecken.
Gekauft: 04.08.2017

Anmerkung: Die Exemplare sind zusammengehörig und stammen aus einer Hand. Der Eindruck der Einzelteile vermittelt, das die Sachen ohne großes aufheben weggelegt wurde. Die Urkunde ist nicht gelocht und die Medaille noch in der Papiertüte. Das Buch ist nicht mal gelesen worden.
Anscheinend lagen die Sachen im Keller oder an einem anderen feuchten Ort, da alle drei Artikel leichte "Verschleißerscheinungen" zeigen.
Der Gesamteindruck zeigt, das die Artikel zu einem späteren Zeitpunkt dem Inhaber übergeben/verliehen wurden.

Urkunde

Auktionsbild



Medaille

Auktionsbild
Nicht auf dem Bild. Die Medaille befindet sich noch in einer Papiertüte. Nach äusseren Eindruck in dem Zustand wie es verliehen wurde.


Auktionsbild



Buch

Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Urkunde an einen Zivilisten

Katalogbeschreibung: "Urkunde Dankmedaille Sturmflut 1962 Hamburg"
Gekauft: 06.08.2017

Anmerkung: Urkunde Dankmedaille des Senats Hamburg für Anerkennung tätiger Hilfeleistung während der Sturmflutkatastrophe 1962 für eine Zivilperson Urkunde mit Wasserzeichen, Format ca. DIN A4.


Auktionsbild


Auktionsbild


Bandspange

Inventarnummer: 2.5.6
Katalogbeschreibung: "Bandspangen Ehrenzeichen Auszeichnungen Orden Bundeswehr usw."- Verkaufe 8 Bandspangen in 2Teilen, wie auf den Fotos ersichtlich. Die Fotos sind Bestandteil der Auktion! Alles Originale, keine billigen Asien-Kopien.
Gekauft: 04.10.2017

Anmerkung: Das unten gekaufte "paar" Bandschnallen ist nicht zusammengehörig. Für mich sind ist nur die fünfteilige Bandschnalle von Interesse. Diese besteht aus:
- Dankmedaille 1962 Hamburg
- Deutsches Sportabzeichen in der Darstellung bis 2006 in Gold (für das 5-9malige erfüllen der Leistungen)
- Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Gold der DLRG
- Rettungsschwimmabzeichen Silber der DRK Wasserwacht
- Kreuz für erwiesene Marschfestigkeit, (auch Viertagekreuz, niederl.: Vierdaagsekruis oder auch Hollandmarschmedaille genannt). Es handelt sich um eine niederländische Auszeichnung, die man im Rahmen des Nijmegenmarsch erhalten kann. Diese Auszeichnnung ist mehrstufig und in dem Fall handelt es sich um einen Inhaber der 11.Teilnahme (Goldkreuz mit Krone).

Diese getragene Bandschnalle stammt voraussichtlich von einem länger dienenden Zeitsoldaten (vermut. SAZ 12) aus der Zeit 1962-1979. Es zeigt ganz exemplarisch wie wenige Auszeichnungen man damals erhalten konnte und es in erster Linie um Leistungsabzeichen handelte.

Nur zur Ergänzung noch die zweite Bandschnalle die drei amerikannische Auszeichnungen repräsentiert:
- Rot mit weissen Streifen = Good Conduct Medal der US Army. Sie wird in der Regel für eine Dienstzeit von drei Jahren vergeben, in der ein Soldat erfolgreich und treu gekämpft hat.
- Grüne und blaue Streifen auf weißem Band = Army Achievement Medal und wird für militärische Verdienste an Mannschaftsdienstgrade, Unteroffiziere und jüngere Offiziere vergeben.
- die mit dem roten Strich = Joint Service Achievement Medal. Identisch mit dem Army Achievement.


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Sammlerstück Medaille

Inventarnummer: 2.5.8
Katalogbeschreibung: "HAMBURG 1962 – Fluthelfer Medaille am Band"
Gekauft: 10.12.2017

Text: HAMBURG 1962 – Fluthelfer Medaille am Band, parallele Öse, gepunzt Sammlerstück, Original wie an Sammler abgegeben, siehe Foto, Der Artikel ist Teil einer größeren Sammlungsauflösung.

Hinweis: Ordensband falsch.


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Die drei Grundvarianten der Medaille.
Von links: Nachkaufvariante, Sammlerstück auf der Originalpresse, Verleihstück


Das Verleihstück hat eine erkennbar andere Metallfarbe als die anderen Stücke.


Das dankbare Hamburg 1962 (Buch und Original-Medaille)

Inventarnummer: 2.5.7
Katalogbeschreibung: "Das dankbare Hamburg 1962 (Buch und Original-Medaille)"
Gekauft: 10.12.2017

Text: Das dankbare Hamburg seinen Freunden in der Not. Buch mit 80 Textseiten plus 20 Seiten Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier, Format 17 x 24,4 cm, Original-Leinenband. Die Fotoabbildungen sind in schwarz/weiß. Dieses Buch widmet der Senat in dankbarer Anerkennung der tätigen Hilfeleistung auf Hamburgischem Staatsgebiet während der Sturmflutkatastrophe 1962 – Herausgeber: Hamburger Senat, Hamburg, 1962. Zur Medaille: Die aus Bronze gefertigte Medaille hat einen Durchmesser von 32 mm und zeigt auf der Vorderseite die symbolische Darstellung einer Rettung aus Sturmflut. Niedergeschlagen hat sich diese Symbolik in der Darstellung eines Retters in einem kleinen Ruderboot der einen Menschen aus den Fluten zieht. Die Rückseite der Medaille zeigt das Hamburger Staatswappen, welches von der Inschrift: „DAS DANKBARE HAMBURG / SEINEN FREUNDEN IN DER / NOT + XVII. FEBRUAR 1962“ durchbrochen ist. Getragen wird die Dankmedaille an einem breiten weißen, rot geränderten und zweimal rot gestreiften Band an der linken oberen Brustseite. Bei dieser Version der Medaille handelt es sich um eine original verliehene Medaille, und nicht um eine spätere Produktion, die man gegen Vorlage der Verleihungsurkunde käuflich erwerben kann. (zu erkennen an der Stellung der Öse der Aufhängung!). Buch: Einband leicht fleckig,innen wie neu! Medaille mit leichten Kratzern (siehe Foto).


Buch und Orden


Auktionsbild


Verliehender


Auktionsbild


Auktionsbild


Eine privat erstellte Befestigungsvariante mit einer Sicherheitsnadel die mit Faden befestigt ist.


Feldspange eines ehemaligen Wehrmachtssoldaten (Infanterie)

Inventarnummer: 2.5.9
Katalogbeschreibung: "8er Feldspange (Breite ca. 10cm zum annähen)"
Gekauft: 24.12.2017

Anmerkungen: Diese Bandschnalle gehörte vermutlich einem ehemaligen Angehörigen der Bundeswehr, der vorher in der Wehrmacht bei der Infanterie eingesetzt war.
Die oberer Reihe zeigen Auszeichnungen, die der Soldat im zweiten Weltkrieg erhalten hat, die untere Reihe die aus seiner Bundeswehrzeit.
Wie man an der Rückseite sieht wurde die Schnalle auf dem Dienstanzug genäht.


Vorderseite.
Obere Reihe: EK I 1939, EK II 1939, Verwundetenabzeichen in Gold, Infanteriesturmabzeichen.
Alle Auszeichnungen entsprechen der 57er Form.
Die untere Reihe: Hamburger Sturmflutmedaille, Deutsches Sportabzeichen, DLRG Abzeichen und Kreuz für erwiesene Marschfestigkeit, (auch Viertagekreuz, niederl.: Vierdaagsekruis oder auch Hollandmarschmedaille genannt.


Rückseite


Feldspange eines ehemaligen Wehrmachtssoldaten (Flieger)

Inventarnummer: 2.5.10
Katalogbeschreibung: "BW Orden Luftwaffe " 4er Bandspange " eines Generals der LW 57er Trageweise"
Gekauft: 30.12.2017

Text: "biete hier ein orig. 4er Bandspange / Feldspange mit 2.WK Orden der Luftwaffe in 57er Ausführung der Bundeswehr an,
Bandspange mit:
* EK2 39 /
*Beobachter Frontflugspange /
*Flugzeugfüher Abzeichen /
*HH Flut Medaille 1962 /
Original Bandspange aus dem 2. WK in 57er Ausführung Maße: 100 x 15 mm
sie stammt aus dem Besitz des Brigadegeneral Harro T. der unter anderem beim " Stab L.L.Brig.25 " tätig war !!"

Zur Person: Brigadegeneral Dr. Harro Tiedgen (1925 bis 1986) war vom 1. April 1979 bis 30. September 1985 General der Heeresfliegertruppe.

Leider habe ich bisher wenig zu dem Herrn gefunden. Laut der Gemeinschaft der Heeresfliegertruppe ist Harro Tiedgen unter anderem Lehrgangsteilnehmer einer der ersten Hubschrauberlehrgänge (Abschluß September 1959) gewesen.

Mit "Dr. Harro Tiedgen NH-90 Simulatorzentrum" gibt es seit 2009 auf dem Flugplatz in Achum ein ihm gewürdigtes Gebäude.

Anmerkungen: Ob die Bandschnalle wirklich dem General gehörte, ist nicht ganz nachvollziehbar. Jedoch wurde von dem Verkäufer weiteres Material (wie z.B. die unteren Fotos) angeboten. Insofern würde ich es nicht ausschliessen wollen.


Auktionsbild - Vorderseite.
Von links nach rechts: EK II 1939, Beobachter Frontflugspannne in Bronze (20x Einsätze), Flugzeugführer


Auktionsbild - Rückseite


Der General mit Bandschnallen. Foto aus einer anderen Auktion.
Komplettes Bild


Ausschnitt der Bandschnallen
Leider nicht gut zu sehen. Einzig die Dankmedaille ist klar erkennbar..


Ein anderes Bild des General.
Komplettes Bild



Feldspange eines Flugzeugführer der Bundeswehr

Inventarnummer: 2.5.11
Katalogbeschreibung: "Transportgeschwader 61 Penzing Landsberg Orden Ordensspange BW"
Gekauft: 27.02.2018

Anmerkungen: Gekauft habe ich diese "Sammlung" an Artikeln wegen der Bandschnalle. Diesesmal ist die Bandschnalle wegen dem Ehrenkreuz typisch für 1980 bis 1994.
Ob es sich bei der Sammlung um einen Nachlaß eines ehemaligen Flugzeugführers des LTG 61 handelt frage ich aktuell beim Verkäufer nach. Die Utensilien deuten auf eine Dienstzeit bis Maximal 1994 hin.

Update: Leider habe ich keine Antwort erhalten. Damit muss der "Nachlass" so für sich stehen bleiben.


Auktionsbild mit allen Artikeln.


Bandschnalle mit Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold, Silbernes Deutsches Sportabzeichen und die 1962er Dankmedaille von Hamburg.


Weiteres Bild der Bandschnalle.


Rückseite der Bandschnalle mit dem typischen roten Filz älterer Schnallen.


DSA in Bronze in der Version bis 2006. Einzelspange, ebenfalls mit rotem Filz.


Unbekannte Spange.


Rückseite.


Brustanhänger des LTG 61 und ein älteres Flugzeugführerabzeichen für die olive Bundeswehruniform.



Miniatur für Kette oder Miniaturschnalle

Inventarnummer: 2.5.12
Katalogbeschreibung: "HAMBURG. Sturmflut-Medaille 1962. Miniatur 16mm für Kette"
Gekauft: 18.03.2018

Anmerkungen: Sieht ziemlich neuwertig aus. Sehr dünne Schrift.


Vorderseite der Miniatur
Verkaufsbild


Rückseite der Miniatur
Verkaufsbild



Lädierte Bandschnalle

Inventarnummer: 2.5.13
Katalogbeschreibung: "Feldspange Nr. 2 / 4er Feldspange"
Gekauft: 25.04.2018

Anmerkungen: Eine stark verschmutzte und leicht verbogene 4er Bandschnalle. Interessant ist diese aus zwei Gründen.
1. Die Reihenfolge der Auszeichnungen ist verkehrt. An erster Stelle hätte die Sturmflutmedaille stehen müssen. Die letzte Spange kann ich aktuell nicht korrekt zuordnen. Sollte es sich um die Spange eines Ehrenritter des Johanniterordens handeln, dann müsste diese sogar an erster Stelle stehen.
2. Die letzte Spange ist eher selten und habe ich so noch nicht gesehen. Nach der aktuellen Recherche gehe ich davon aus, das es sich um Johanniterauszeichnung handelt, auch wenn hier die Adler an den Kreuzen fehlen und der Balken kupfer statt silbern ist. Mehr versuche ich noch herauszufinden.


Auktionsbild
Von links nach rechts: DSB Bronze, DLRG Silber, Sturmflut Hamburg, vermutlich Johanniter Ehrenritter









Orden und Miniatur

Inventarnummer: 2.5.14
Katalogbeschreibung: "Hamburg Medaille plus Miniatur --Sturmflutmedaille 1962--"
Gekauft: 03.11.2018

Artikeltext: "gebrauchter Zustand, 16 und 32 mm"

Anmerkungen: Von gebrauchten Zustand kann keine Rede sein. Es handelt sich um Modelle die man jederzeit neu kaufen kann. Jedoch gibt es hier zwei Besonderheiten.
1. Seit kurzem (1 bzw. 2 Jahren) ist die Auszeichnung mit dem gleichen Tragesystem ausgestattet wie man sie schon lange bei den anderen Auszeichnungen (z.B. Bundeswehr) kennt. Bis dahin war sie ähnlich wie die Originalversion, sprich einfach nur das Band durch die Öse.
2. Die Miniatur hat, anders als das oben schon vorgestellte Modell, keine Prägung auf der Rückseite und wirkt insgesamt moderner.

Mit dieser Ordenvariante (das war der 2.Versuch so eine zu kaufen) werde ich zusammen mit der Bandschnalle ein Set zusammenstellen wie man es bei modernen Orden immer verliehen bekommt. Natürlich ist es einfach nur ein Gimmick was man damit tun kann.


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild



Bandschnalle und Orden

Inventarnummer: 2.5.15
Katalogbeschreibung: "BRD Miniordenspange, EK II, Verwundetenabz., Infanteriesturmabz. in Silber 1957"
Gekauft: 03.11.2018

Artikeltext: "Erhaltung: Top-Zustand, vz-st
Deutschland
BRD Miniordenspange, EK II, Verwundetenabz., Infanteriesturmabz. in Silber, Hamburg Medaille
Version 1957
Hamburg Medaille am Band
Rückseitig mit intaktem Anstecksystem (Nadel)"

Anmerkungen:
1. Bei der Medaille handelt es sich um eine originale Version. Interessant ist die Sicherheitsnadel, die auf der richtigen(!) Seite befestigt ist. Entsprechend wird die Medaille so befestigt, dass das Motiv mit dem Boot auf der Vorderseite zusehen ist.
2. Die Bandspange ist in einem sehr guten Zustand. Sie ist leicht verbogen, sieht aber als selten getragen aus. Die Auszeichnungen weisen auf einen Soldaten (Frontsoldaten der Ostfront) der Wehrmacht hin. Die Bandschnalle hat einige Varianz zu den oben gezeigten. Hierzu gehört das dunkelgrüne Band beim Verwundeten- und Allgemeine Sturmabzeichen (es ist kein Infanteriesturmabzeichen!), sowie die Reihenfolge (Verdienstmedaille nach dem EK1, eigentlich erst die Verdienstmedaille).
3. Ob dieses Paket zusammengehört oder die Bandschnalle aus der richtigen Zeit stammt kann ich nicht beweisen. Der Gesamteindruck ist für mich schon ok. Ich vermute das die Bandschnalle, da als letzte Variante erstellt, kaum getragen wurde und deswegen in so einem guten Zustand ist. Auch ist unklar ob der ehemalige Inhaber ein Bundeswehr Soldat war. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, es fehlen aber die typische DSB Schnallen.


Auktionsbild
Bei der Bandschnalle (1957er Version) folgende Auszeichnungen: EK1 1939, Verdienstmedaille (BRD), EK2 1939, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Sturmabzeichen in Silber, Ostmedaille, Dankesmedaille 1962 Hamburg.


Auktionsbild




Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 13.01.2015. Letzte Aktualisierung am 11.11.2018.