Den Artikel drucken

Hamburger Stadtpostmarke

Artikel vom 08.06.2019 aus Hamburger Postgeschichte.

Eine Besonderheit des Norddeutschen Postbezirk und noch bis Ende 1874 der deutschen Reichspost sind die beiden Ausgaben der Hamburger Stadtpostmarke (NDP MiNrm 12 und 24).

Eingeschränkter Geltungsbereich

Die Stadtpostmarken galten ausschließlich für Ortsbriefe in Hamburg und nur dort.

Allgemeine Infos zu den Ausgaben

Beide Ausgaben unterscheiden sich im wesentlichen nur durch die unterschiedliche Zähnung (Durchstochen bzw. Kammzähnung) und leichten Farbabweichungen.

Daher gelten folgende Angaben für beide Ausgaben.
Entwurf: C. Schwatlo
Stich: H. G. Schilling
Druckart: Buchdruck
Druckerei: Preußische Staatsdruckerei in Berlin

Beschreibung: Oval ohne Wertangabe ähnlich der MiNrm 7 mit dem geänderten Textumlauf: "Norddeutscher Postbezirk - Stadtpostbrief Hamburg".

Porto: Die Briefmarke deckt bis Ende 1874 das Porto von einem halben Schilling für einen Ortsbrief / Ortskarte ab.

Ausgabe vom 1. Januar 1868 (NDP MiNrm 12)

Zähnung: Durchstochen

Varianten:


MiNrm 12 mit einem ungewöhnlichen Ersttagsstempel vom 01.01.1868.
Mehr zu dieser Briefmarke


Ausgabe vom 1869 (NDP MiNrm 24)

Zähnung: gezähnt K13 3/4:14 1/4
Hinweis: Spätere Auflagen der MiNrm 24 haben zum Schutz gegen Fälschungen einen unsichtbaren Netzaufdruck.

Varianten:


MiNrm 24 auf einem Ortsbrief mit einer sehr späten Verwendung.
Mehr zu diesem Beleg


MiNrm 12 als postfrischer Viererblock mit stark verschobener Zähnung.


Mischfrankaturen

Da die halbe Schillingmarken nur im Stadtpostbezirk von Hamburg galten, können diese tarifgerecht nur auf Orts-Einschreibe- und Fahrpostsendungen vorkommen. Einschreibe-Stadtbriefe kosteten ab 01.01.1868 zwei Groschen und einen halben Schilling, ab 1870 vermutlich 2 Schillinge = 1,5 Groschen = 18 Pfennige.

Außerkurssetzung

Die Außerkurssetzung der norddeutschen Marken erfolgte zum 31.12.1871. Die Nummer 24 wurde auch nach Übergang an die Reichspost weitergedruckt und erst am 31.12.1874 ungültig.


MiNrm 24 mit einer Entwertung am 08.02.1875.
Mehr zu dieser Briefmarke


Quellen


Materialsammlung

Gesammelte Informationen aus diversen Quellen zu den beiden Ausgaben.


Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 08.06.2019. Letzte Aktualisierung am 14.07.2019.