Den Artikel drucken

1951 Berlin - Beleg Nr. 04

Artikel vom 20.10.2009 aus Der Kirchentag und die Philatelie.

"Erinnerungskarte" und Grusstext vom 3. Kirchentag.

Vorderseite mit dem Motiv


Auf der Vorderseite sind die Berliner Freimarken aus der Dauerserie "Berliner Bauten" Nr. 43 und 45 mit dem Sonderstempel Variante II von Berlin-Charlottenburg entwertet.

Zudem befinden sich das Logo des Kirchentages mit der Losung, sowie weiter Informationen darauf.

Solche Erinnerungskarten /-belege sind beim Kirchentag häufig verkaufte Produkte. Die Abstempelung fand als Gefälligkeitsentwertung statt.

Die Rückseite


Die Briefmarke ist eine Berlin Mi Nr 47.
Erschienen ist das Postwertzeichen, das die Portohöhe für Postkarten im Fernverkehr abdeckt, als Bestandteil der Berliner Dauerserie "Berliner Bauten" zum 07. Mai 1949.

Entwertet wird die Briefmarke durch den Sonderstempel von Berlin-Charlottenburg 9. Leider ist nicht erkennbar um welche Variante es handelt.

Das Porto von 10 Pfennige entspricht dem Versand einer Postkarte im Fernverkehr. Der Tarif galt 01.09.1948 bis 01.03.1963. [01]

Grusstext

Der Grusstext ist voraussichtlich von einem Kind geschrieben. Mal abgesehen von kurzen Satzfragmenten und dem Wort Kirchentag ist der Text nicht lesbar.

Sollte es jemand geben, der diesen Text "übersetzen" kann, darf er sich hierzu aufgerufen fühlen und mir die entsprechende Info zusenden.

Quellen:



Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 20.10.2009. Letzte Aktualisierung am 20.10.2009.