Den Artikel drucken

1995 Hamburg - Beleg Nr. 03

Artikel vom 15.05.2021 aus Der Kirchentag und die Philatelie.

Gedenkblatt mit dem Sonderstempel vom 26. Evgl. Kirchentag.

Typisches Gedenkblatt zur Veranstaltung. Ist verstärktes Papier/Karton in DIN A4 gefaltet auf DIN A5.

Deckblatt


Die Vorderseite des Gedenkblattes zeigt zentral das offizielle Plakat des Kirchentages.

Darunter findet sich eine laufende Nummer und die Auflagenangabe.

Die Rückseite des Gedenkblattes ist blank.

Innenseite


Die rechte Innenseite enthält die Briefmarken und den Sonderstempel. Die linke Seite ist blank.

Interessant sind hier die Briefmarken. Es handelt sich, wie in anderen Fällen auch, um Wohlfahrtsmarken. In diesem Fall die zwei Sätze aus den Jahren 1969 (Zinnfiguren, Bund MiNrm. 604-607) und 1971 (Altes Holzspielzeug, Bund MiNrm. 705-708).

Wie bei anderen Wohlfahrtsmarken auch, gingen die Zuschläge an die Wohlfahrt (also auch Kirchenverbänden).

Jedoch ist es ungewöhnlich das auf einem Produkt Mitte der 90er noch Marken die über 25 Jahre alt sind verwendet werden.

Vermutlich war es so, das schon 1995 bei dem zusammenbrechenden Markt für postfrische Bundware aus diesem Zeitraum es günstiger war, diese Marken vom Sammlermarkt zu erstehen, also Neue bei der Post zu kaufen.

Entwertet wurden die Briefmarken durch den Sonderstempel der Veranstaltung vom letzten Verwendungstag.

Quellen:



Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
Wähle was du bist:
 


Erstversion vom 15.05.2021. Letzte Aktualisierung am 15.05.2021.