Den Artikel drucken

1843: Grosses Dankmedaillon für Deutschland


Kein Orden im engeren Sinne ist diese Dankmedaillon von 1843. Es gab neben diesem großen Medaillon eine kleine für das Ausland und natürllich die bekannte Dankmedaille für die Helfer.

Verleihungszeiträume / Typen

Dieses Medaillon zum großen Brand von 1842 wurde durch die Stadt Hamburg an die Städte und Gemeinde "verliehen", die der Stadt nach dem Brand materiell halfen.

Nach verschiedenen Angaben erfolgte die Verleihung 1843 (siehe Angaben Medaillon) bzw. 1844 (Die neuen Hamburgerischen Münzen und Medaillons von Langemark).

Auf dem Medaillon selber ist als Datum der 08.05.1843 angegeben.

Form, Beschaffenheit und Trageweise

Runde Medaillon aus Bronze mit erhöhtem Rand.

Vorderseite: Stehende Germania überreicht sitzender Hammonia ein Füllhorn. Oben halbrund Text: "DEM DEUTSCHEN VATERLANDE DANK." Unter zweizeilig: "HAMBURG.MDCCCXLIII - VIII MAY"

Rückseite: Oben halbrund Text: "V.VIII.MAY.MDCCCXLII.". Mittig Medaillon mit Stadtwappen.

Sonstige

Material: Bronze
Größe: 165 mm
Gewicht: 854 g
Preis: 210 – 230 €
OEK Nummer: ?
Gaedechens 2082

Links:


Medaille

Inventarnummer: -
Katalogbeschreibung: "Grosses Dankmedaillon von 1843 - Dem Deutschen Vaterlande Dank"
Gekauft: 30.07.2019

Beschreibung: Hamburg. Grosses Dankmedaillon von 1843 "Dem Deutschen Vaterlande Dank".Nicht tragbar, D. 165 mm, (wohl Glocken-)Bronzeguß, 1020 g, mit Metallband-Umfassung OEK20 682/1. Die als im Stiftungsbeschluß des Hamburger Senats vom 8. Mai 1843 (dem ersten Jahrestag des Stadtbrandes von 1842) als "Medaillon" bezeichnete Medaille wurde in der großen Ausführung von J. C. Perner in Hamburg wohl aus der Bronze zerstörter Kirchenglocken hergestellt. Sie wurde in 475 Exemplaren an andere deutsche Städte und Gemeinden vergeben, die der Freien und Hansestadt Hamburg nach der großen Brandkatastrophe vom 5. bis 8. Mai 1842 materielle Hilfe leisteten (frdl. Hinweis von Hr. Autengruber). Da die Medaille an andere Kommunen vergeben wurde, ist sie nur sehr selten im Handel. Beidseitig später angebrachte Aufhängung. Sehr dekorative und seltene Medaille. 330517 GK.


Auktionsbild


Auktionsbild


Die nachträglich angebrachte noch halb vorhandene Öse zeigt, das die Auszeichnung an eine Wand befestigt wurde. Eine übliche Praxis wie andere Exemplare ebenfalls zeigen. Im Originalzustand befand sich keine Öse an dem Medaillon.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 01.08.2019. Letzte Aktualisierung am 01.08.2019.