Den Artikel drucken

Bundeswehr: Ehrenkreuz in Gold in besonderer Ausführung


Das Ehrenkreuz in Gold in besonderer Ausführung ist aktuell die zweithöchste Auszeichnung der Bundeswehr.

Stiftungszweck

Mit der Neufassung des Stiftungserlasses vom 13. August 2008 wurde das Ehrenzeichen der Bundeswehr neben der Tapferkeitsauszeichnung um zwei Sonderformen erweitert: das Ehrenkreuz in Silber mit rotem Rand für herausragende Leistungen, insbesondere hervorragende Einzeltaten ohne Gefahr für Leib und Leben, und das Ehrenkreuz in Gold mit rotem Rand für solche Leistungen unter Gefahr für Leib und Leben.

Gestaltung des Kreuzes und Trageweise

Das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold in besonderer Ausführung ist ein goldfarbenes schlankes Metallkreuz das rot gerändert ist. Es trägt einen runden Schild, der in verkleinerter Form der Vorderseite der Ehrenmedaille entspricht. Dieses trägt auf der Vorderseite den Bundesadler auf dem Untergrund des Eisernen Kreuzes.

Verleihungspraxis

Dieses Ehrenkreuz ist, anders als in der Vergangenheit, auch äußerlich hervorgehoben und von jenen, die wegen treuer Pflichterfüllung und überdurchschnittlicher Leistungen verliehen werden, zu unterscheiden.

Es wird verliehen für besonders herausragende Leistungen, insbesondere für hervorragende Einzeltaten soldatischer Pflichterfüllung, unter Gefahr für Leib und Leben, ohne Mindestdienstzeit.

Bis 2013 wurden 124 Kreuze verliehen.

Sonstige

Material: ?
Größe: ? mm
Gewicht: ? g
Preis: 50 - 60 €
OEK Nummer: ?

Links:


Ehrenkreuz in Gold in besonderer Ausführung

Katalogbeschreibung: "Ehrenkreuz in Gold in besonderer Ausführung"
Gekauft: 20.04.2018












Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild


Auktionsbild



Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 01.05.2018. Letzte Aktualisierung am 01.05.2018.