Den Artikel drucken

Was sind nun die Orden und Ehrenzeichen von Hamburg?


Die Frage ist nicht einfach zu klären, da ich beim Recherchieren immer wieder auf unterschiedliche Hinweise stosse und Einschränkungen sehe.


Ordensverbot, Hanseatische Einstellung, Vorbilder

"Das hanseatische Ordensverbot geht auf Hamburger Stadtrecht aus dem 13. Jahrhundert zurück. Die Tatsache, dass die äußerlich sichtbaren Ordensinsignien den Dekorierten vor seinen Kollegen und Mitbürgern als einen vorzüglicheren auszeichnen sollen, galt schon damals als ein Umstand, der in entschiedenem Widerspruch zum bürgerlichen Geiste der Verfassung stehe." (Quelle: Wikipeda 2015)

Nach Hamburger Ordenspraxis ist bis heute noch bei allen Senatoren, Bürgerschaftsabgeordneten und Mitarbeitern im öffentlichen Dienst zumindest verpönt, Auszeichnungen anzunehmen – auch nach ihrer Pensionierung. Früher war es den führenden Repräsentanten verboten.

Entsprechend dem bürgerlichen Geiste haben bis heute zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft beispielhaft und zahlreich auf den Annahme oder zumindestens das öffentliche Tragen von Orden und Auszeichnungen verzichtet.

Diese Vorbilder werden bei den immer wieder aufkommenden Diskussionen zur Wertschätzung von Orden und Auszeichnungen gerne genannt und zitiert.

Hamburg braucht keine Orden, Hamburg stiftet keine Orden, Hamburg verleiht keine Orden

So der Tenor der Aussagen die immer wieder zu dem Thema zu lesen sind. Und im Prinzip hat Hamburg dieses auch die letzten zweihundert Jahre erfolgreich umgesetzt.

Statt Orden, wie die meisten anderen Länder und Staaten, verleiht bzw. verschenkt die Stadt Medaillen, Titel, Auszeichnungen, usw..
Aktuell (Stand 2015) sind es mehr als 26x verschiedene die verliehen werden. Die hochwertigste Anerkennung ist die der Ehrenbürgerwürde.

Diese Medaillen gehören, bis auf wenige Ausnahmen (dazu unten mehr), nicht zu den Auszeichnungen die an einer Uniform getragen werden dürfen. Auch nicht in Form einer Bandschnalle.

Jedoch wurde mit dem Hanseatenkreuz von 1915 ein einzelner Orden durch die Hansestädte Lübeck, Bremen und Hamburg gestiftet und in großen Mengen verliehen. Es stellt die einzige Ausnahme zu "Hamburg braucht keine Orden" dar und entsprach einfach dem gesellschaftlichen und politischen Zeitgeist zu Beginn des ersten Weltkrieges.
Diesem konnten sich auch die Hanseaten nicht entziehen und so kam es zu dieser einmaligen Ausnahme.

Dieser Orden wurde von 1915 bis 1920 verliehen und inzwischen dürfte es keinen lebenden Träger mehr geben. Insofern gehört das Hanseatenkreuz zu den erloschenen Orden.

Konsequenzen für die Hamburger Orden und Ehrenzeichen im Jahre 2015

Kurz gesagt, was will ich in meine Sammlung aufnehmen und was bleibt weg.

Um diese Frage zu beantworten griff ich einfach auf die Tragevorschriften bekannter Organisationen zurück die als Uniformträger bekannt sind.
Dieses sind die Bundeswehr, die Feuerwehr und das technische Hilfswerk.

Der Kern stellt die zentrale Dienstvorschrift der Bundeswehr ZDv 37/10 (seit Juli 2015 durch die Zentralrichtlinie A2-2630/0-0-5 ersetzt), in der die erlaubten zu tragenden Auszeichnungen und Orden gelistet sind, dar.
Auf diese Vorschrift beziehen sich auch die anderen Organisationen mit einigen Ergänzungen.

Was mein Sammelgebiet betrifft gibt es nur eine relevante Abweichung zwischen der ZDv und der Feuerwehr. Hierbei handelt es sich um die Dankmedaille von 2002, die niemals gestiftet, und somit nicht verliehen werden durfte, sondern nur als Dankesgeste überreicht wurde.

Da diese Medaille bei der Bundeswehr nicht getragen werden darf, jedoch bei der Feuerwehr und zudem in der Tradition der bisherigen Dankmedaillen steht, habe ich sie in meine Sammlung aufgenommen.

Update 2017: Diese Aussage wurde kurz darauf durch die neue Zentralrichtlinie negiert. Die Dankmedaille von 2002 gehört auch bei der Bundeswehr zu den getragenen Medaillen.

Kleiner Hinweis: Die Rettungsmedaille stellt nach der Beschreibung bei der Zusammenstellung des Ordenbandes / Bandschnalle die hochwertigste Hamburger Auszeichnung auf einer Uniform dar.

Folgende Orden und Medaillen entsprechen den von mir genannten Kriterien

In der Reihenfolge ihrer Stiftung / Veröffentlichung:

Sehr neu, und daher in keiner Vorschrift zu finden: "Auslandsverwendungsmedaille" vom 18.03.2014.

Da diese Medaille ohne Henkel verliehen wird, kann diese nicht am großen Ordenband getragen werden. Jedoch wird zusammen mit der Medaille und einer Urkunde eine Bandschnalle übergeben. Insofern würde ich einschätzen das sie künftig an der Uniform getragen werden kann.

Aber hier warte ich noch die passende Vorschrift ab.

Update 2017: Die Juli 2015 erschienende Zentralrichtlinie führt diese Medaille als auf der Uniform erlaubt zu tragendenen Auszeichnungen hinzu.

Material



Battenberg - Katalog: Deutsche Orden und Ehrenzeichen OEK 1800-1945

Das OEK ist das Standardwerk der Sammler und erschien in der 20. Auflage.

In diesem Werk gibt es noch eine Reihe weiterer Auszeichnungen die ich hier komplett wiedergeben möchte (Quelle: http://www.medalnet.net/Hamburg.htm).

OEK NummerBezeichnung
681Medaille Hilfeleistung Brand 1843 nicht tragbar
682Medaille Hilfeleistung Brand 1843 tragbar
683Ehrenmedaille Gold 1888-38 nicht tragbar
684Ehrenmedaille Bronze 1888-38 nicht tragbar
685Rettungsmedaille 1918-34
686Bürgermeister Stolten Medaille 1925 nicht tragbar
686 1Bürgermeister Burchard Medaille nicht tragbar
687Abzeichen Bürgermilitär 1848
688 aHanseatenkreuz
688 bHanseatenkreuz
688 cHanseatenkreuz
689Dienstauszeichnung in Gold Kreuz 25 Jahre für Offiziere 1839-58
690Dienstauszeichnung in Silber Kreuz 25 Jahre für alle Militärpersonen 1839-58
691Dienstauszeichnung Offiziere Dienstkreuz 1858-67
692Dienstauszeichnung Unteroffiziere und Soldaten 20 Jahre Schnalle 1858-67
693Dienstauszeichnung Unteroffiziere und Soldaten 15 Jahre Schnalle 1858-67
694Dienstauszeichnung Unteroffiziere und Soldaten 10 Jahre Schnalle 1858-67
695Gold Medaille 50 Jahre Bürgermilitär 1865-67
695Silber Medaille 25 Jahre Bürgermilitär 1865-67


Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 16.01.2015. Letzte Aktualisierung am 23.07.2017.