Den Artikel drucken

1952 Stuttgart - Beleg Nr. 02

Artikel vom 30.10.2009 aus .

Eine nach Schweden gesendete Stempelkarte mit dem Sonderstempel des 4. Kirchentag.

Vorderseite mit Werbetext


Schwedischer Text mit Werbung zum Hobby Philatelie.

Die Rückseite


Die Briefmarke ist eine Bund Mi Nr 128 und zeigt als Motiv das Posthorn.
Sie ist Bestandteil der sehr bekannten, und kurzlebigen, Posthorn Serie, die in postfrischer Version die Krönung einer Bundsammlung war und immer noch ist.
Erschienen ist das Postwertzeichen im Rahmen der Dauerserie am 20. Juni 1952.

Das Porto von 10 Pfennige entspricht dem Versand einer Postkarte im Fernverkehr. Der Tarif galt 01.09.1948 bis 01.03.1963. [01]

In diesem Fall wurde die Karte nach Schweden vermutlich gesendet.

Entwertet wird die Briefmarke durch den Sonderstempel S 166 von (14a) Stuttgart.

Echtgelaufen oder nicht?

Ungewöhnlich ist, das bei einem echtgelaufenen Beleg zwei Stempelabschläge getätigt wurden.
Üblicherweise wurde dieses nur bei Gefälligkeitsentwertung gemacht und mit dem zweiten Abschlag das Adressfeld abgeschlagen.

Daher besteht die Möglichkeit, das die Karte nachträglich geändert und eine Anschrift ergänzt wurde.

Vorallem, da solche Abschläge anscheinend bei diesem Stempel häufiger auf diese Art und Weise durchführt wurde (siehe Stuttgart Beleg 01).

Im Gegenzug dazu wurde die obige Karte ausreichend mit 10 Pfennig frankiert.

Aufgrund der Gesamterscheinung des Beleges ist davon auszugehen, das er nicht den normalen Postweg genommen hat.

Eher macht er den Eindruck, das er aufgrund der Nichtstempelung des Adressfeldes entweder nachträglich die Anschrift erhielt oder ursprünglich zum Versand geplant war, aber kurzfristig dann doch nicht versendet wurde und daher den zweiten Stempelabschlag erhielt.

Quellen:



Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 30.10.2009. Letzte Aktualisierung am 30.10.2009.