Den Artikel drucken

Allgemeine Infos zu MechWarrior 4

Artikel vom 06.07.2014 aus MechWarrior.

Wichtig: MW4 Mercenaries 3.1 als Free-Download

Stand: 19. Dezember. 2001

Wie dem Titelanhang schon zu entnehmen spielt irgendeine Form von Rache eine zentrale Rolle in diesem Spiel. Am Anfang erreicht ihr Alter-Ego, Ian Dresari, die Nachricht das sein Heimatplanet durch Katherina Steiner besetzt wurde und seine Familien-Mitglieder bis auf seinen Onkel exekutiert wurden. Sie als, in den Clan-Kriegen kampferprobter MechKrieger, lassen sich das nicht gefallen und bauen eine Gegenorganisation auf die die Bevölkerung von ihrer Knechtschaft befreien und Steiner vom Planeten treiben will.

Das Szenario spielt rund um Kentares IV in sieben verschiedene Abschnitte eingeteilt mit vier verschiedenen Landschaften: Wüste, arktische Region, Sumpf und Stadt. Allerdings haben diese unterschiedlichen Umwelteinflüsse nur Auswirkung auf den Wärmeabbau der Mechs - in der Wüste sollte man schon seinen Mech so ausrüsten das man keine kritische Überwärme produziert um einen Shutdown zu verhindern, der im Gefecht den Verlust von wichtigen Sekunden bedeutet. Doch wurde die Überwärme durch die fehlende Munitionsexplosion entschärft.

Ebenso wurde der Zielcomputer rausgenommen und das Raketenabwehrsystem auf aktiviert und deaktiviert beschränkt. Zudem können Waffen nicht in Online-Stores erworben werden, sondern nur über die Kriegsbeute. Es ist auch nicht mehr möglich einen Mech mit vielen kleinen Lasern vollzupacken, da es nun vorgefertigte Slots für eine bestimmte Waffengattung gibt. Was etwas verwunderlich ist, ist daß man nach einer Mission immer diesselbe Kriegsbeute erhält unabhängig davon wie man die gegnerischen Einheiten zerstört hat.

Wo wir dann auch schon bei dem Thema Zerstörung gegnerischer Einheiten sind: Es ist nun nicht mehr möglich einem gegnerischen Mech die Beine wegzuschiessen. Wenn ein Bein eigentlich zerstört sein sollte wird der Schaden in den Torso weitergeleitet, die Geschwindigkeit des Mechs eingeschränkt und sein Rückwärtsgang ausgeschaltet.

Auch die KI der Computergegner ist nicht besonders gut, wie bei so vielen Spielen schafft der Computer dem menschlichen nur entgegenzustehen durch sein materielles Übergewicht. Wie die Gegner so auch die computergesteuerten Lanzenkameraden, die man über eine Vielzahl von Befehl durch ein Level dirigieren kann, die nicht das ganze Potential ihres zugeteilten Mechs aussschöpfen. Allerdings wurden bei jedem Lanzenkamerad Attribute eingebaut, wie z.B. Mechkontrolle oder Treffsicherheit, die eine merkliche Auswirkung auf das Spielverhalten haben.

Natürlich gibt es auch wieder einen Multiplayermodus der eine wichtige Rolle in diesem Spiel einnimmt. Denn nur mit anderen menschlichen Spielern ist richtiges Taktieren möglich. Es wurden First-Person-Shooter-ähnliche Modi eingebaut: King of the Ring, Capture the Flag, ... . Natürlich empfehle ich hier mindestens die Maus zusätzlich zur Lenkung durch die Tastatur hinzuzuziehen, vereinfacht das ganze enorm.

Auf der einen Seite fehlt schon die Vorlagentreue durch das BattleTech-Universum, aber auf der anderen Seite sorgen die bombastische Grafik und die genialen Soundeffekt für eine gute Stimmung. MechWarrior 4 ist ein Spiel zum Austoben - atemberaubende Grafik und viel Action - ein Mainstreamprodukt, aber dennoch wert es zu spielen.



Titel MechWarrior 4 : Vengeance
Entwickler FASA Interactive
Vertrieb Microsoft Win 95/98
erhältlich für ca. 80 DM
max. Spieler 16
Anschlussmöglichkeiten LAN, Internet
USK-Freigabe ab 12 Jahren
Mindestanforderung (laut Hersteller) P II 300, 64 MB RAM, 8 MB 3-D Beschleuniger, DirectX 7.0a

Kurze Stellungsnahme zu den Mindestanforderungen: Die angegebenen Mindestanforderungen sind nur solange korrekt wie ihr auch die niedrigste Auflösung(640x480) nutzt. Für mehr Details und höhere Auflösung benötigt man bessere Hardware.

diverse Zahlen - über Zone Stats:
Es wurden bereits über 1 Million Spiele gespielt; 4,8 Milliarden Schüsse abgefeuert und 10 Milliarden Punkte Schaden gemacht. 24 Million zerstörte Mechs hinterlassen 1,7 Billionen Tonnen als Raubgut auf Kentares IV und seinem Mond. Etwas Mathematik: 35.000 Spieler spielen täglich MechWarrior 4 online - dann sind es bis zum heutigen Tag 7 Millionen und es werden täglich mehr.


Quelle: Älterer Artikel von mechforce.de. Nicht mehr online.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 06.07.2014. Letzte Aktualisierung am 06.07.2014.