Den Artikel drucken

Tactica 2012

Artikel vom 03.04.2012 aus TableTop.

Auch dieses Jahr war ich auf der Tactica, wenn auch diesesmal nur am Samstag. Neben einigen Einkäufen (altes Rogue Trader Werk, sowie ein nettes Geländeset aus Resin) spielte ich in erster Linie eine Runde Samurai bei Tobi mit.

Das Spiel ging so einige Stunden und war aufgrund der Regelunkenntnisse meinerseits (und der anderen Spieler) sehr anstrengend.

Das fünf Parteienspiel mit zwei Fraktionen

Im Prinzip gab es fünf Armeen die sich in zwei Gruppen aufteilten. Die eine Gruppe bestand aus zwei Spielern (eine Bauern- und eine Samuraiarmee, ich hatte den Samurai) gegen drei Samuraiarmeen auf der anderen Seite.

Jede Armee hatte ihren eigenen verdeckten Aufträge. Offensichtliches Ziel war es die jeweilige Gegnerarmee zu vernichten.

Spielverlauf

Im Prinzip ignorierten unsere Gegner ihre "Geheimaufträge" und konzentrierten sich darauf uns zu vernichten. Wir versauten dazu am Anfang auch noch alle wichtigen Würfel und ihre primäre Breakereinheit (die gelbe Reiterrei mit Chef) war unbezwingbar.

Das Spiel war nach den ersten drei Runden schon verloren, aber wir kämpften Stilvoll bis zum Schluss.

Bilder


Das Spielfeld.
Die "grünen" Samurais unten rechts war meine Armee.


Meine Einheitskarten.








Ein Teil meiner Einheiten.


Spielleiter.


















Die drei Gegenspieler.


Mein Mitspieler.





Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 03.04.2012. Letzte Aktualisierung am 03.04.2012.