Den Artikel drucken

Klimawandel

Artikel vom 26.01.2005 aus Sonstiges.

Im Forum zu einem Klimawandelartikel im telepolis hat der User Der_Teutone eine interessante und von mir genauso gesehene Aussage bzgl der Konsequenzen für unser Handlen gebracht die ich hier wiedergeben möchte.

26. Januar 2005 9:07
Der_Teutone

Ob der Klimawandel nun natürlichen oder menschlichen Ursprungs ist, ist doch relativ egal. Fakt ist das etwas passiert mit dem Klima.

Wenn ich da lese, das es egal sei ob sich das Klima ändert, früher hat es sich auch schon geändert, muß ich erstmal zustimmen. Doch früher war eine Sache anders. Früher gabs keine Megacities, früher war alles Natur. Heute ist Natur nur noch in eingezäunten Gebieten möglich. Und ihr glaubt doch nun nicht ernsthaft das wir bei einm Klimawandel diese Gebiete wandern lassen. Früher konnten die Tier&Pflanzenwelt ausweichen, nach norden oder süden wandern. Heute können das sogar Vögel kaum noch.

Die Streiterei wer nun Schuld sei ist doch lächerlich. Sie bringt uns vom wirklichen Thema ab. Was sind die Folgen und Auswirkungen, und wie können wir damit umgehen.

Selbst wenn der Mensch schuld sein sollte, ein sofortiger Stop ist sowieso nicht mehr möglich. Aber vielleicht kommen wir bei der Betrachtung der Auswirkungen zum Ergebniss das es Sinnvoll ist, zu versuchen den Wandel nicht noch zu fördern.


Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 26.01.2005. Letzte Aktualisierung am 15.09.2009.