Den Artikel drucken

Die poesen Filesharer…

Artikel vom 10.01.2005 aus Sonstiges.

Auf Heise erschien heute ein Artikel über ein eventuelles künftiges Zusammenbrechen des hohen Preisniveaus des DVD Marktes, mit entsprechenden negativen Konsequenzen für den entsprechenden Industriezweig.

Im Kommentarforum reagierte dagaz auf einen Nebensatz im Artikel mit einer auf der Erfahrung mit der Musikindustrie gespeiste “Ironie".

Die bösen, bösen Fileshare werden die Schuldigen sein!

Wetten daß spätestens in einigen Wochen jemand von denen behaupten wird, daß alle ach so bösen Fileshare und die P2P-Software Schuld an der ganzen Absatzflaute haben wird!

Ist aber mal wieder typisch: Sie hatten unverhofft hohe Umsätze, weil viele Leute all die alten Filme, die sie vorher nur als schlechte VHS-Kopie hatten in guter Qualität wollen und sie dann *gekauft* hatten. Jetzt ist der Markt gesättigt und die Anbieter betreiben einen aggressiven Preiskampf.

Das ist ungefähr so: Man hat unverhofft Gold gefunden, die Minen werden schnell ausgebeutet und dann sind die Goldkäufer schuld, weil einem die Einnahmen wegbrechen. Das liegt natürlich auf gar keinen Fall daran, daß leere Minen sich nicht mehr richtig ausbeuten lassen…

IMHO sollten die sich einfach freuen, daß sie ein paar fette Jahre hatten und sich einfach darauf einstellen, daß diese nun vorbei sind und nun “normale” Jahre mit durchschnittlichem Wachstum kommen werden…

Johannes


Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 10.01.2005. Letzte Aktualisierung am 15.09.2009.