Den Artikel drucken

Resturlaub

Artikel vom 02.04.2010 aus Kleingarten.

Bis zum 28. März hatte ich noch Urlaub und die folgendes Fotos zeigen einzelne Entwicklungsschritte des Gartens.

Schwerpunkt war in dem Zeitraum das vorbereiten und legen der Platten des späteren Weges. Zudem kam zum Schluss auch das Fundament für das Haus.

Zu sehende Arbeitschritte:
-> Gehwegbegrenzung zum Beetbereich.
-> Erste Platten
-> Fundament des Hauses


Die ersten Arbeiten bei der Gehwegbegrenzung.
Die Platten hierfür nahmen wir von denen, die wir letztes Jahr geschenkt bekamen.
Hier zu sehen der Eingang mit zwei vorgelegten Platten und die ersten beiden versenkten Platten als Begrenzung.


Die nicht genutzten Restplatten.


Mit dem Band wurde die Richtung und die Höhe der Begrenzung, und damit des Weges, bestimmt.


Der Eingang aus der Nahperspektive.


Die Platten zum einbauen hingelegt.






Einige Arbeitstage später ist die Begrenzung erstmal fertig. Sie hat zum Schluss hin ein paar Stufen um die Steigung damit aufzufangen.


Der gute Heinz, der ein Großteil der Arbeit mit den Platten erledigt hatte.


Das vorläufige Ende der Begrenzung. Jetzt kann es mit den eigentlich Weg losgehen.


Die Platten für den Gehweg. Ich habe hierfür bei Max Bahr siebzig Stück kurzfristig gekauft und anliefern lassen.


Die beiden Paletten auf denen die Platten angeliefert wurden.




Einen Teil der Platten schon mal zum verlegen vorbereitet.


Die ersten Platten sind jetzt verlegt. Vorher hatten wir sogar das Tor nochmal ausgebuddelt und mit zwei Holzstangen fixiert. Später soll der Pfosten mit dem Tor noch mit einem Winkel am Mast befestigt werden.




Etwas weitergekommen. Die letzten Platten liegen nur lose drauf, da die Arbeit jetzt ein paar Tage ruhen musste.








Meine Mutter.


Auch die werden noch verbraucht.


Bärbel


Und Klaus mit meiner Mutter.


Das Fundament des Hauses, gesetzt am letzten Samstag in meinem Urlaub.


Einige Steine aus dem Boden.


Auch große Brocken darunter.


Die Sockel sind von innen betoniert.





Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 02.04.2010. Letzte Aktualisierung am 04.04.2010.