Den Artikel drucken

Was sind Theorien im Leben wert?

Artikel vom 06.12.2009 aus Sonstiges.

Schöner Kommentar vom User "Kritiker der Bösen" im Blog von weissgarnix.de.
Er stellt für sich fest, das die wundervollen Diskussionen im Blog zwar theoretisch wunderbar sind, aber häufig den Eindruck hinterlassen, das sie den Praxisbezug verloren haben und somit ein künstliches Konstrukt mit den entsprechenden Konsequenzen darstellen.

Dieser Blog ist ziemlich, ja wie soll ich sagen…theoretisch. Wie alle VWL theoretisch ist. So als wäre es wichtig ein System zu installieren und alles würde gut. So als formte man ein Gebilde und sagte zu ihm:

So nun mach mal du System du! Hau rein, wir hoffen auf dich. Du allein kannst uns in sonnige und unbeschwerte Zeiten führen.

Was sind solche Theorien wert? Ich meine im wirklichen Leben?

Früher gab es Leute die mit ihren Glaskugeln in Zirkuszelten jedem der es hören wollte ( und dafür bezahlte..) erzählten wie toll ihr Leben noch wird und wie reich sie werden würden..

Ich habe mich immer gefragt wo die geblieben sind. Mittlerweile hege ich den Verdacht das die in den "renomierten Instituten" bei trocken Brot und Wasser im Keller sitzen und den "Ökonomen" sagen was kommen wird…

Lange hatte ich die Hoffnung das sich dieser Blog aus der Ecke der rein theoretischen und kalten "System Analyse" und Glaskugel Wissenschaft hin zum wahren ( auch politischen) Leben öffnet!

Aber mal im ernst. Hat wirklich irgend jemand auch nur im entferntesten das Gefühl die Wirklichkeit würde sich mit theoretischen Systemen abgeben? Sie befolgen? Hat es je in der Geschichte der Menschheit ein System gegeben dem man gefolgt wäre? Gut, man hat es mit dem neoliberal/ monetaristischen Unsinn weit getrieben. Es ist mittlerweile Essenz im sogenannten Lissabonvertrag der Eurozone. Aber mehr als eine Gedankenwelt der Mächtigen und Reichen ist auch das nicht.

Die Politik handelt doch nicht rational im Sinne der VWL!
Die Politik macht Politik. Oder das was sie dafür hält. Das ganze politische Gebilde ist doch nicht mehr als eine Umverteilungsveranstaltung. So schlicht sind heute "ökonomische Wahrheiten"!

Kein wie auch immer geartetes System, sollte es je überhaupt als solches von den Mächtigen abgesegnet, an den Start gehen, würde den Wechselwirkungen des Kapitalorkans lange standhalten können. Ein System das die Lasten fair verteilen würde? Das jeden nach seinem Leistungsvermögen am Allgemeinwohl in die Pflicht stellen würde? Nie im leben!

Alle Gedankenspiele zu "gerechten" und "wahrhaftigen" Systemen, die der Gerechtigkeit und der "Vernunft" den Weg weist, die ökonomisch "sinnvoll" wäre und ökologisch verträglich, die den "Geist des Geldes" zähmen und die Gier des Einzelnen wirksam begegnen würde, sind ohne jede Chance jemals Wahrheit zu werden!

Jedenfalls nicht ohne Blut,Tränen und vielen Millionen von Toten.

Während sich hier in abstrakten Gedankengebilden ergangen wird, ( wer war zuerst da: Henne oder Ei?) oder in Ehrfurcht darüber sinniert wird, das es doch irgendwie toll ist in der selben Sendung wie die Weltökonomin und besorgte Ökologin Merkel seinen eigenen Senf im Radio abgegeben zu haben, spielen sich im wahren Leben die Dramen ab, von denen die meisten Wohlstandsbürger, nicht nur in diesem Land, keinen blassen Schimmer haben. Und so wie es aussieht, auch hier in diesem so aufgeklärten Blog nicht! Ausnahmen fühlen sich bitte NICHT angesprochen.

Ich lebe immer noch in der Hoffnung das es wieder mehr um das geht was wirklich wichtig ist! Denen auf die dreckigen Schmiergriffel zu schauen und ihnen den Spiegel vorzuhalten, die uns allen hier in diesem Lande versuchen, ein X für ein U zu verkaufen.

Oder anders ausgedrückt: Denen verbal in den Arsch zu treten die versuchen das Volk zu betrügen und zu belügen! Und man erzähle mir nicht das würde nicht gehen….

..dann kommt bestimmt auch Lemming wieder aus der Schmollecke hervor..!:))


Kommentare

von Nina-online:
04.03.2010 11:52
viel gelernt

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 06.12.2009. Letzte Aktualisierung am 06.12.2009.