Den Artikel drucken

Ihr seit komische Blog-sumer

Artikel vom 24.03.2004 aus Sonstiges.

Eine interessante Antwort im Forum von Telepolis (Heise) von error28 zum Thema Blog und warum diese sinnvoll sind.

Anmerkung: Blog´s sind eine Art Internettagebuch die fast jeder User mit einfachen Mitteln pflegen und füllen kann.

Ihr seit komische Blog-sumer
Noach schrieb am 24. März 2004 13:54

Ich verstehe nicht im geringsten, wie man als Journalistin auch nur auf die Idee kommen kann, den Begriff “blog” in einem Artikel gemeinsam mit dem Stichwort “exzellenter Journalismus” zu verwenden.

Blogs sind zum größten Teil nichts weiter als Tagebücher einsamer Teenager und solcher, die diesen Zustand nicht überwinden konnten.

das internet ist ein medium das “quantity over quality” propagiert, d.h. du hast hohe suchkosten bis du die info findest die du brauchst. wenn du deine blogs gefunden hast, zB du bist teenager (aus leidenschaft :-) ) und findest das blog des alpha-teenager, dann hast du information, identifikation , community.

Jeder wissensarbeiter kann ein unkomplizierten austausch mit grössen seines gebietes führen. Als softwareentwickler, nutze ich gerne die möglichkeiten die blogs von anerkannten grössen, den sogenannten “alpha geeks", zu lesen und mich von ihren ideen inspirieren zu lassen. Das ist ein spezialisierter journalismus auf hohem niveau. Niemand liest den blog eines anonymen teenagers, sondern die blogs einer person die in seiner interessensgemeinschaft anerkannt ist.

Ich finde ihr denkt zu konventionell: journalisums als ein 1:N kanal. Blogs und in diesen zusammenhang RSS haben aber eine andere topologie N:M. oder mit anderen worten: grassroot-journalisums.


Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 24.03.2004. Letzte Aktualisierung am 15.09.2009.