Den Artikel drucken

Win MechWar Kompanie 3025 A.D.

Artikel vom 04.05.2019 aus Fan Projekte.

Stand: 03. Dezember. 2001

Basisinformation:
MW Kompanie 3025 von Stefan Franke ist ein rundenbasiertes BattleTech Spiel, welches sich Schwerpunktmäßig an das 3.Kompendium anlehnt.
Die Technik der BattleMechs beschränkt sich auf 3025 und beeinhaltet neben den bekannten 25er BattleMechs auch die SVBS Varianten.
Stefan hat das Spiel im Zeitraum von 1998 bis 2000 erstellt und wird, nach eigenen Angaben, weiter daran arbeiten.

Start Menue

Details zum Programm:
Aus der Mail von Stefan:
- 3 ComputerSpiel-Stufen (Spieler mit mittlerer Erfahrung können gegen den PC aber fast immer gewinnen!)
- die "BLAUE" Seite zieht beim Spiel immer zuerst
- je Seite sind bis zu 12! Mechs möglich
- es ist mit Borland Pascal 7.0 für Windows geschrieben wurden.
voll Funktionsfähig auf Win3.X /Win 9.X / WinNT 3.5 /WinNT 4.0 / Windows 2000
- Probleme treten allerdings auf FAT32 Partionen auf!

Spielsystem:
Das Spiel selbst ist wie oben schon beschrieben, eine Brettspiel Umsetzung von der 3025er Technik. Man kann bis zu 12 Mechs je Seite spielen und dazu verfügt man eine Auswahl an Mechs aus den Hardware Handbuch 3025 wie auch Hardware Handbuch 2750.
Die Umsetzung der Brettspiel nach dem 3.Kompendium ist weitestgehend gelungen, wobei der Nahkampf komplett, sowie das durchschreiten, von eigenen Mechs besetzten, Hexfeldern nicht möglich ist. Eine weitere Komplikation stellt die Tatsache da, das die Initiativphase, eins der elemtarsten Bestandteile von BattleTech, hier entfällt. Spieler blau zieht immer vor Spieler rot.
Man hat bei diesem Spiel die Möglichkeit gegen den Computer, wie auch gegen einen anderen Spieler anzutreten.

Spielgrafik

Warum MechWar Kompanie 3025?:
Entnommen aus der btechdoc.doc Datei.
"Durch die Nutzung des Computers reduziert sich die Zeit und der Aufwand jedoch erheblich. Ich möchte auch nicht für mich beanspruchen, daß meine Umsetzung nun das NonPlusultra ist.

Eine Umsetzung gab es bereits für den Amiga und als DOS-Programm für den PC bereits seit 1992!. Da war es bereits möglich, je eine Lanze Mech´s gegeneinander zu führen. Dies geschah im Zwei-Spieler-Modus an einem Rechner. Das Programm war in der Lage auch kritische Treffer und Nahkämpfe zu berücksichtigen.

Die Idee zur Umsetzung auf Windows kam mir mit dem Hintergedanken, den PC derart zu programmieren ähnlich wie ein Schach-Computer die Züge zu berechnen und die Figuren zu ziehen. Das Programmieren der Umsetzung ergab sich daraus, daß dem Rechner die Karten, die Zugregeln und die MECH´s als Datenbanken hinterlegt sind oder in das Programm eingearbeitet wurden. Er ist nicht als Spielepartner zu betrachten sondern eher als eine Art Trainer, wo man seine eigenen Taktiken selbst testen oder seine Kompanie aufstellen und Gefechte durchführen kann. Der Vorteil, den Computer als Gegner zu nehmen besteht darin, daß er nie launisch spielt und immer gleich gut ist. Er übernimmt außerdem die Verwaltung der einzelnen Figuren bzw. der Recordsheet`s was das Spielen um einiges erleichtert und beschleunigt."

Download:
> MechWar Kompanie 3025 (gezippt ca. 725 kb)
Nach kompletten entzippen einfach die Datei Mwsmal66.exe aktivieren. Es empfiehlt sich im vorraus die Datei btechdoc.doc zu lesen.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 04.05.2019. Letzte Aktualisierung am 04.05.2019.