Den Artikel drucken

Neue Spezialausrüstungen bei Falcons Prey

Artikel vom 06.04.2015 aus MWDA: Falcons Prey.

Mit Falcon's Prey werden drei neue Schaden-Spezialausrüstungen eingeführt, die jeweils durch ein grünes Quadrat angezeigt werden. Jede dieser Spezialausrüstungen bringen neue Optionen und Strategien für Mechwarrior: Dark Age mit sich!!

In Kriegszeiten werden oft Fortschritte gemacht, und gerade die Truppen in Mechwarrior finden neue aber auch ältere Wege, um mit ihren Gegnern umzugehen.

Nahkampf-Spezialausrüstung
(Grünes Quadrat) Rundumschlag (optional)

Führt diese Einheit einen Nahkampfangriff durch, so werden alle feindlichen Einheiten in Kontakt mit ihrem Blickwinkel zu Zielen dieses Angriffs. Mache einen Angriffswurf und vergleiche das Ergebnis mit dem Verteidigungswert jeder Ziel-Einheit. Jedes erfolgreich getroffene Ziel erleidet den Schadenswert dieser Einheit.

Der Rundumschlag ist dann hilfreich, wenn man mitten im Getümmel kämpft. Die drei Mechs aus Falcon's Prey, die mit dieser Spezialausrüstung beginnen, haben ein moderates Schadenspotential von 2 oder 3. Dies hält den Rundumschlag davon ab, zu oft genutzt zu werden und somit mißbraucht zu werden. Wie dem auch sei, zwei dieser Mechs können durch intelligentes Hitzemanagement ihre Dreifach-Myomere aktivieren, und so im Nahkampf noch mal 1 bis 2 Schadensklicks mehr verursachen. Trotzdem muß eine Schwarmarmee doch zweimal darüber nachdenken, ob sie einen Mech mit Rundumschlag umzingeln will.


Ballistik-Spezialausrüstung
(Grünes Quadrat) PEILSENDER (optional)

Gib dieser Einheit einen Fernkampfbefehl mit einer einzelnen feindlichen Einheit als Ziel - bei diesem Ziel muss es sich um ein Fahrzeug oder einen Mech handeln. Der Angriffswert wird für diesen Angriff mit +2 modifiziert. Gelingt er, so sind für den Rest des Spielzugs alle Schusslinien ballistischer Angriffe freundlicher Einheiten gegen das getroffene Ziel weder blockiert noch behindert und es gilt nicht als in schwierigem Gelände, wenn es zum Ziel eines ballistischen Fernkampfangriffs wird.

Der Peilsender ist hervorragend dafür geeignet, feindliche Einheiten für den Angriff durch andere eigene Einheiten zu markieren. Als Angreifer plaziert man den Peilsender, bekommt +2 auf seinen Angriffswert und macht bei einem Treffer trotzdem den vollen Schaden. Ist erstmal die gegnerische Einheit getroffen, kann jede eigene Einheit, die das Ziel in Reichweite seiner Waffen hat, feuern, ohne sich über blockierendes oder schwieriges Gelände Sorgen machen zu müssen. Alle vier Gun Emplacements, das Nacon Armored Scout der Republik sowie die Grüne Version des Skadi Swift Attack VTOL der Jadefalken sind mit dem Peilsender ausgestattet.

Energie-Spezialausrüstung
(Grünes Quadrat) Gebündelter EMP-Strahl (optional)

Gib dieser Einheit einen Fernkampfbefehl mit einer einzelnen feindlichen Einheit als Ziel, die keine oder eine Befehlsmarke hat. Gelingt der Angriff, so markiere das Ziel nach Abarbeitung des Angriffs mit einer Befehlsmarke. Ist das Ziel ein Mech und erhält er durch den Angriff seine zweite Befehlsmarke, so wird er stillgelegt; entferne die beiden Marken zu Beginn des nächsten Spielzugs des kontrollierenden Spielers. Ist das Ziel hochfliegend, so wird es tieffliegend - darf es das Gelände auf Tiefflug-Niveau nicht betreten, so wird es ausgeschaltet.

Vorerst werden nur zwei Einheiten, die Elite-Variante des Skadi Swift Attack VTOLS (Jadefalken) und ein Skanda Light Tank (Spirit Cats), mit dem gebündeltem EMP-Strahl ausgerüstet sein. Der EMP-Strahl ist hilfreich, um einen potentiell vernichtenden Schlag gegen einen gegnerischen Mech durchzuführen. Mit dem ersten Befehl wird der Mech runtergefahren. Die anderen beiden Befehle können jetzt dazu genutzt werden, um aus dem +4 Bonus auf den Angriffswurf einen großen Vorteil zu ziehen. Richtig genutzt gefährdet dies jeden Mech auf dem Schlachtfeld. Auch Senkrechtstarter werden vorsichtig sein müssen. Beim Flug über blockierendes Gelände reicht ein Schuß, und sie werden eliminiert. Zweifelsfrei wird es auch diese verteufelten Senkrechtstarter in Schlagreichweite bringen.

Auch wenn es so aussieht, als ob die neuen Spezialausrüstungen nur bei wenigen Einheiten auftauchen, so ist doch sicher, daß mit dem Vorranschreiten von Mechwarrior und der Eskalation des Konfliktes gerade diese immer häufiger auftreten werden.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 06.04.2015. Letzte Aktualisierung am 06.04.2015.