Den Artikel drucken

Elements of Style: Clan Jade Falcon Teil 1

Artikel vom 06.04.2015 aus MWDA: Falcons Prey.


Design Statement
Da Clan Jade Falcon glaubt, der "reinste" aller Clans zu sein haben sie ihre militärischen Fahrzeuge mit einem einzigartigen Design ausgestattet. Zum einen um ihren Glauben Ausdruck zu verleihen, zum zweiten um sich von den anderen Clans abzuheben. Das Bild hinter diesem Design ist ein metallener Raubvogel, bereit mit seinen gepanzerten Federn anzugreifen.

Als wir begannen die MechWarrior:Dark Age - Falcon's Prey Erweiterung zu entwickeln wurde ich damit beauftragt die Mechs des Clans Jade Falcon erneut zu visualisieren. In den ersten Tagen von BattleTech waren die meisten 'Mechs für ihre Fraktion unverkennbar. Doch dies verschwand langsam, als Designs im sich entwickelnden Universum weite Verbreitung erhielten. Daher musste ich ein neues Design entwickeln das als erkennbares Zeichen für Clan Jade Falcon dienen sollte. Die Basis sollte der Shrike werden.

Ich begann damit Classic BattleTech Quellenwerke wie z.B. BattleTech: The Clans und MechWarrior's Companion. Dann folgten regelmässige Treffen mit Randall Bills, der ein umfangreiches Wissen über die Philosophie der Clans besitzt. Die "Funktion geht vor Form" Regel trat in den Vordergrund, speziell da die Falcons ihre Militärkräfte während der 3110er wiederbelebten. Es war die perfekte Zeit für neue Technologien, da die Falcons den 60 Jahre währenden Frieden nicht damit zugebracht haben dürften wartend in der Gegend herumzusitzen.

Als Inspiration schaute ich mir das Internet, Bücher, Zeitschriften, andere Künstler, die Natur und sogar Filme an. Die Hauptquelle waren die Bilder von Falken, das Profil ihres Kopfes und wie sie ihre Flügel spreizen um sich zu kühlen. Dies würde die Grundlage für die neue Wärmetauscher-Technologie werden.

Ein Bild welches mich regelrecht ansprang war das Cover von BattleTech: The Clans. Dort war ein MechKrieger zu sehen, dessen Haut mir Implantaten verziert war die an alte Stammes-Tattoos angelehnt war. Einige Zivilisationen wie die Azteken und die amerikanischen Indianer nutzen Kriegsbemalung und Masken ähnlich dieser Implantatmuster um ihre Gegner einzuschüchtern.

Von dort aus führten mich meine Studien zu einem meiner Lieblingskünstler, Roger Dean, und seiner beeindruckenden Balance von kräftigen und feinen Formen und positivem und negativem Raum (http://rogerdean.com) und einem anderen Künstler, Feng Zhu und dessen einmaligem Ansatz für industrielles Design (http://artbyfeng.com).



Während dieses Prozesses bildeten sich drei zentrale Designregeln aus um das herum sich das Aussehen des Clans Jade Falcon entwickeln sollte.

1.) "Angriffs" Profil: Die Fahrzeuge sollten aussehen als ob sie sich vorwärts bewegen, selbst wenn sie still stehen. Die Linie des Fahrzeugs soll nach vorne hin abfallen um einen aggressiven Eindruck enstehen zu lassen, der stehts nach vorne strebt, nach unten gebogen wie ein Schnabel. Die Ketten und Räder sollten ebenfalls diese Abwärtslinie aufweisen um die Konturen zu betonen. Unten seht ihr ein paar Beispiele für diese Formen. Beachtet, dass die Fahrzeuge mehrere Levels haben, die übereinander und hintereinander angeordnet sind. Da die Jade Falcons die Ehre achten neigen sie dazu ihren Gegnern frontal zu begegnen, daher sind die Türme der Panzer recht weit vorne angesetzt um dem Gegner Auge in Auge gegenüber zu stehen. Dies passt sehr gut zum Design, da die Türme keine Drehbarkeit besitzen.



2.) Formen des Falken: Der Clan hat folgende Formen in seine Fahrzeuge integriert.

3.) "Techno Wings" und Bildverbesserungsimplantate auf der Haut:
Die tattooähnlichen Muster auf der Haut der Krieger des Clans Jade Falcon sind in Wahrheit Bildverbesserungsimplantate. Sie sind die Grundlage für die "Techno Wings" die auf der Rumpfpanzerung und den Hitzeflügeln sowohl der 'Mechs als auch der Fahrzeuge zu sehen ist. Diese Flügeldesigns brauchen eine Kombination von kräftigen und feinen Linien sowie positiv-negativ Flächen um ihre Balance zu erhalten. Fahrzeugrümpfe sollten nahtlos gearbeitet sein, mit Ausnahme der "Techno Wings", welche erhöhte, gebürstete Flächen zur Akzentuierung besitzen können. 'Mechs können diese Designs auch als Teil ihrer Panzerung oder erhöhten Flächen besitzen. "Techno Wings" können auch für das Designen von Wärmeflügeln auf 'Mechs und VTOLs wie z.B. dem Zeus oder den Steuerungsklappen von Sprungdüsen verwendet werden. Aber statt direkt nach hinten zu führen können sie auch wie Flügel auf den Schultern aufgesetzt werden. Die sollten jedoch nicht wie die Flügel von anime Figuren wirken, die oft grösser sind als die Figur selber. Beachtet wie die Flügel spinnenförmig gespreizt sind. (unten)




Jetzt setzen wir all diese Forschung in die Praxis um. Die Tattoodesigns wurden an zwei wichtigen Punkten eingesetzt:

In Anlehnung die Kriegstechniken der alten Stämme übernahmen die 'Mechs und Fahrzeuge Elemente ihrer Namensgeber um Achtung und Angst zu verbreiten indem sie sich optisch von allen anderen Clan Einheiten unterscheiden. Ihre Krallen zeigen eine kleine Änderung ihrer Strategien, da sie Taktiken der Inneren Sphäre für Todessprünge und Nahkampfangriffe übernommen haben.

Der letzte Schliff war durch ein altes, französisches Gewehr, das sogenannte chauchat modele (ca. 1915) geprägt, welches einen ungewöhnliches Magazindesign besaß.

Dies mag als eine ungeheure Menge an Arbeit erscheinen nur um ein paar "cool aussehende" 'Mechs zu erhalten, doch es war nötig um einen einmaligen optischen Stil zu kreieren. Sozusagen nebenbei entwickelten wir den Shrike, aus dem alle anderen Jade Falcon 'Mechs hervorgehen werden. Die Forschung bietet desweiteren eine Basis für andere Gestalter für ihre Arbeiten um bei den Jade Falcon 'Mechs den Anschein zu erwecken dass sie nicht nur aus derselben Fabrik stammen, sondern auch aus demselben Clan.

Shrike - Konzeptskizzen












Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 06.04.2015. Letzte Aktualisierung am 06.04.2015.