Den Artikel drucken

Der 3. und 4. Zug (Hotchkiss)


Letzendlich hat es sich etwas hingezogen, aber nun sind sie fertig. Es handelt sich hierbei um die Standardzüge (Combat Platoons) drei und vier bestehend aus je einem Somua und vier Hotchkiss.

Combat Platoons (CP)

Bei Flames of War sind die CP, genauso wie die Kompanieführung (HQ), Pflichtwahlen. Man muss eine bestimmte Anzahl, bei der Beutepanzerkompanie sind es drei, an Zügen aufstellen. Sie stellen also nichts anderes als die eigentlichen Kampfzüge deiner Kompanie dar.

Bei der Beutepanzerkompanie sind die Züge gemischt. Sie bestehen aus drei bis vier Hotchkiss oder aus vier Renaults R-35. Das Zugführerfahrzeug ist entweder ein Char-B2, ein Somua S-35 oder Panzer IIIJ. Eine Ausnahme gilt bei den Renaults, da ist sitzt der Zugführer immer im Somua S-35.

Meine Wahl

Meine vier potentiellen CPs bestehen alle aus je einem Somua als Zugführer und vier Hotchkiss. Die Wahl war dadurch begünstigt, das ich zum einen soviele Somua zum Anfang hatte, zum anderen weil die Hotchkiss mehr Optionen besitzen bei der Zugerstellung wie die Renaults.

Je nach Spielerfahrung werde ich sicher das eine oder andere durchtesten, aber Stand jetzt setze ich die aktuelle Planung so um.

Der 3. Zug

Dieser Zug besteht aus einem Somua S-35 als Zugführer, sowie vier Hotchkiss H-39.

Bei einem der Hotchkiss schaut ein Kommandant raus. Dieser dient bei Bedarf als Company-HQ.

Die Zugnummer findet sich am Turm des Somua wieder.










Der 4. Zug

Dieser Zug besteht aus einem Somua S-35 als Zugführer, sowie vier Hotchkiss H-35.

Im Gegensatz zu den anderen CPs habe ich hier tatsächlich H-35er Heckteile verwendet. Einfach mal zur Abwechslung. Auch schauen hier wie zur Parade alle Kommandeure aus der Kommandokuppel. Es handelt sich hierbei um Figuren aus dem Early War, man erkennt es gut an dem Barett, im Gegensatz zu den später üblichen Feldmütze oder dem Schiffchen.

Die Zugnummer findet sich wie gehabt am Turm des Somua wieder.










Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 06.10.2014. Letzte Aktualisierung am 06.10.2014.