Den Artikel drucken

Ein Marauder kommt geflogen....

Artikel vom 07.04.2011 aus Rebellen.

Gepostet: 08.08.2009

Bevor ich mich an das erste größere Schiff wage, habe ich noch fix einen Geleitschifftyp vorgezogen.
Die Marauder-Korvette, ist das erste Modell aus dem EU (Erweitertes Universum) das ich hiermit für die Rebellen bemalt habe (siehe: http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/Marauder-Klasse_Korvette ).

Das EU hat für mich eine besondere Bedeutung, da ich im Prinzip die SW-Bücher, die bis ~2000 erschienen sind, gerade zu "gefressen" habe. Insbesondere die Thrawn-Trilogie, aber auch die alten Han Solo Bände halte ich für aussergewöhnlich. Entsprechendes gilt für die X-Wing Reihe.

Mein zweites wichtiges Standbein sind die alten Rollenspielbände, von denen ich alle auf deutsch habe. Insofern sind mir praktisch alle Designs aus dem EU bekannt und viele davon schätze ich sehr (Victorys, Dreadnaughts, Marauders, usw.)

Das Modell selbst ist sehr dünn und daher schwer zu giessen gewesen. Es lässt sich aber wunderbar anmalen und an dem Modell wollte ich wirklich etwas metallisches probieren. Hier nun das Ergebnis:






Die Bemalung war:
-> Silber auf weisser Grundierung
-> Da ich kein funktionierendes Gold mehr hatte (Notiz: morgen Gold kaufen ), griff ich auf das alte Beaten Copper für die Details zurück.
-> Die Waffen waren Anfangs rot, gefiel mir aber gar nicht.. also blau, dito Cockpitfenster und Triebwerk
-> Antriebsöffnung diesmal in grün.
-> An washes erhielt die Mini zuerst ein Devlan Mud und danach ein Metal ink.
-> Gebrusht wurde es mit boltengun metal

Ich finde das Ergebnis recht witzig, so richtig "oldstyle"-Metallraumschiff halt.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 07.04.2011. Letzte Aktualisierung am 07.04.2011.