Den Artikel drucken

MWDA Dossier: Mason Dunne

Artikel vom 05.04.2015 aus MWDA: Pilotendossiers.

DOKUMENT NUMMER: DA-140-01


Fraktion: Republic of the Sphere
Regiment: Knights of the Sphere
Mech: Mad Cat III
Geburtsdatum: 06.06.3101
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Braun

Mason Dunne wuchs in den Federated Suns, auf einem der vielen Landgüter die im Besitz von Victor Steiner-Davion sind, auf. Seine Familie bewirtschaftete das Land und er nutzte jede Gelegenheit die sich ihm bot um alle Arten von IndustrieMechs zu steuern, vom AgroMech bis hin zum ForestryMech. Im Alter von 16 steuerte er einen ForestryMech mitten in einen Waldbrand um einige Feuerwehrleute zu retten, die das Feuer eingekreist hatte.
Wegen seinen außerordentlichen Fähigkeiten im Umgang mit Mechs und dem fehlen jeglicher Furcht, wurde Victor auf ihn aufmerksam und holte ihn in die Republik. Dort konnte er sein Können beim Militär unter Beweis stellen und wurde schon bald in die Knight of the Inner Sphere aufgenommen. Von diesem Zeitpunkt ab hat er einige Missionen in vorbildlicher Art und Weise erfüllt.
Uns ist allerdings zu Ohren gekommen, dass einige seiner Missionen geheime Elemente beinhalteten, die sich nicht mit der normalerweise offenen - manche würden sogar sagen naiven - Haltung der Knights vereinbaren lassen. Was dies allerdings genau bedeutet ist unklar. Dunne muss beobachtet werden.



DOKUMENT NUMMER: DA-140-02

Mech: Mad Cat III
Seriennummer: WC201-03Q
Tonnage: 55 Tonnen
Chassis: DSAM Endo 7
Reaktor: 330 XL
Reisegeschwindigkeit: 65 km/h
Maximalgeschwindigkeit: 97 km/h
Sprungdüsen: Keine
Panzerung: Forging Zk15 (FF)
Bewaffnung:
2 Typ XX LSR-20 Werfer
2 Serie 5K ER Mittlere Laser
2 Serie 3K ER Kleiner Laser
2 Seria 1K ER Micro Laser

Kommentar:
Da die Mad Cat III direkt an die Innere Sphäre verkauft wurde, wie auch schon die Mad Cat II davor, hat die Republik eine große Anzahl dieses sehr schlagkräftigen Mechs.
Die Mad Cat III, welche von Clan Diamond Shark (der nun wieder Clan Sea Fox heißt) designed wurde, ist eine mittelschwere Variante der originalen Mad Cat, einem schweren Mech, der sich sehr großer Beliebtheit erfreute. Die Mad Cat III wurde produziert, um an den ebenfalls großen Erfolg der überschweren Mad Cat II anzuknüpfen.
Dieser Mech ist so neu, dass sein aktueller Pilot auch der einzige ist, der diesen Mech je gesteuert hat. Mason Dunne, der ein Knight of the Sphere ist, hat seiner Mad Cat III den Namen "Ghost" gegeben.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 05.04.2015. Letzte Aktualisierung am 05.04.2015.