Den Artikel drucken

Großkampf im Atlantis

Artikel vom 24.12.2009 aus Spielberichte.

Beim Powergamer Treffen im Oktober, nutzen wir den Feiertag am Samstag um viel zu zocken. Das 40k Highlight war der Großkampf mit den vor kurzem erschienenden Gebäude zur planetarien Invasion. Es handelt sich dabei um die unbemalten Bastionen, Geschützen und Absperrungen, welche auf den folgenden Bildern erkennbar sind.

Szenario

Zwei Parteien wurden festgelegt. Für jede Partei gab es zwei Ziele. Meine Partei musste dafür sorgen, das der Ring um die Festung von feindlichen Standardeinheiten freigehalten wird. Zudem musste versucht werden, mit einer Entsatztruppe zu dieser Festung vorzustossen.

Die andere Partei hatte entsprechend konträre Ziele. Beide Parteien waren gleich umfangreich.

Armee

Meine eingesetzte Armee umfassten 2000 Punkte.


Bilder vom Spiel

Da meine Armee sehr mobil war, befand sich zum Großteil bei der Entsatztruppe. Nur die Sniperscouts, die Thunderfire Cannon und der Cybot befanden sich in bzw. an dem Festungsring. Zudem kam der 2. Scouttrupp über die Reserve herein.


Unsere Aufstellung bei der Festung.


Die Entsatzeinheiten.


Die ganze Spielfläche.


Die ersten Gegner erscheinen.


Wir ziehen vor, hatten aber zuvor schon den Landraider verloren.


So wie ich einige Fahrzeuge ausser Betrieb bzw. zerstört.


Erste Nahkämpfe.




Taufahrzeug in Reichweite.




Nahkämpfe an der Front.


Die Cybots sorgen für Ruhe.


Achtung, Blutdämon in Sicht.


Der leider meinen Sturmtrp mit Ordenspriester vernascht.


Witzigerweise überlebt er den Kampf und den folgenden Beschuss mit 1 LP. Nächste Runde bewegt er sich durch schw. Gelände und verlor natürlich diesen einen LP.






Mein Cybot stürmt voraus um den Standard der Tau´s aufzuhalten. Die Deckung rettet ihn gegen allen Beschuss.




Der Entsatz kommt nicht richtig voran.


Die LS versuchen einen Durchbruch, werden aber von den Tau´s abgeschossen.






Mein Cybot geht in den NK.


Ein Highlight des Spiels.
Die kleine Scouteinheit befand sich seit Anfang an in diesem Krater und hat bisher nutzlos auf ein paar Orks geballert. Inzwischen ist der Tauflieger zum zweiten Überflug angetreten und diesesmal sorgten die Scouts durch Beschuß, das dieser diese Runde nicht schiessen konnte. Er hatte vorher die Scouts übersehen... und alles johlte als sie den Schaden verursachteten.


Ein Dämonenprinz kommt auf uns zu...




Die böse Exponatorgarde (im NK zwischen den beiden Festungen) räumt alle Chaos im Nahkampf weg.


Überall Kampf.








Wir konnten mit etwas Glück ein Unentschieden halten. Die Festung war frei geblieben, aber wir konnten keine Verstärkung durchbringen.

Insgesamt war es ein munteres und lustiges Spiel

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 24.12.2009. Letzte Aktualisierung am 24.12.2009.