Den Artikel drucken

Wieder gegen Andre`s SW

Artikel vom 22.12.2009 aus Spielberichte.

Das nächste Spiel fand am 16.09.2009 statt, wieder gegen Andre`s Wölfen. Gespielt wurden 1850 Punkte was aufbauend auf meiner Turnierarmee ein paar Ergänzungen enthielt.

Meine Würfel sind ja nicht berüchtigt, das sie im Normalfall gut für mich fallen. Aber diesesmal waren sie wirkich bösartig. Hatte selten mal ein Spiel, wo sie so häufig unglücklich für mich fielen.

Armeeliste

Wie schon beschrieben habe die unten stehende AL für´s Turnier um 350 Punkte ergänzt. In erster Linie ein paar Ausrüstungen geändert und ein Scouttrupp mit Sniperwaffen hinzugefügt.


Das Spiel

Als Mission ging es um das erobern von zwei Missionsmarker. Einer befand sich in meinem Startviertel, das andere in seinem. Ich sicherte meinen mit dem Scouttrupp ab, während er einen guten Teil seiner Armee in Reserve packte.


Meine Aufstellung


Und die vom Gegenspieler (das alte Rhino ist ein Vindicator).


Die ersten Reserven von ihm erscheinen mit Droppods (die grauen Krater).


Hier hatte ich versagt ein paar Landspeeder abzuschiessen, was im Gegenzug den praktschen Verlust meiner eigenen zur Folge hatte (ein LS überlebte mit schw. Flammer).


Da ich dem gegnerischen Vindi seine Waffe im ersten Zug rausschoss, machte dieser fast nur noch Rammangriffe.


Ich bunker mich in der Mitte ein.


Jetzt hat mein Vindi seine Hauptwaffe verloren.


Hin und her in der Mitte.


Noch mehr böse Infanterie.
Im letzten Spiel hatte ich gelernt SW nicht anzugreifen, aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich einen deutlichen Anteil meiner Infanterie-Einheiten verloren und ich musste mir etwas einfallen lassen.


Ich spielte zu diesem Zeitpunkt nur noch um ein Unentschieden.


So wurden die Truppen geopfert um den Vormarsch des Gegners zu verlangsamen.


Seinen Marker konnte ich nicht mehr bedrohen.


Eine Wagenmauer blockiert seinen Weg.




Es gelang mir sogar in der Runde zuvor durch einen Panzerschock mit einem Razorback einen Trupp zum flüchten zu bewegen.


Aber auf Dauer half es nicht. Wir waren in der 5.Runde und nur durch den richtigen Wurf der das Spiel sofort beendete, konnte ich noch ein Unentschieden retten.


Der richtige Wurf kam und so gab es ein Unentschieden.

War schon lustig das Spiel. Sicher, wieder habe ich taktisch nicht gut gespielt, aber die Idee mit der Fahrzeugmauer um seinen Vormarsch zu stoppen war ok. Auch wenn ich Glück hatte das seine Angriffswürfe gegen die Fahrzeuege unterdurchschnittlich waren und er daher keines wegmoschen vermochte.

Insgesamt ein interessantes, wenn auch wenig lehrreiches Spiel, da die Würfelwürfe doch zu ungewöhnlich waren.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 22.12.2009. Letzte Aktualisierung am 22.12.2009.