Den Artikel drucken

1981 Hamburg - Beleg Nr. 04

Artikel vom 23.07.2016 aus Der Kirchentag und die Philatelie.

Ersttags-Sammelblatt der Sonderbriefmarke vom 19.Kirchentag.

Vorderseite


Das DIN A5 große Blatt dient zur Aufbewahrung und Präsentierung der Sondermarke der Bundespost zum 19. Kirchentag in Hamburg (Bund MiNrm: 1098)

Es enthält eine entwertete, wie auch postfrische Version der Sondermarke. Hinzu einen passenden Ersttagsbrief. Die Entwertungen erfolgten durch den Bonner Ersttagsonderstempel.

Ergänzt wird das ganze um einen umfangreichen Begleittext zur Marke und dem Ausgabeanlaß.

Das ganze hat die Aufmachung und Präsentation einer gut aufgearbeiteten Albenseite.

Rückseite

Die Rückseite ist blank.

Ersttags-Sammelblatt?

Die umtriebige Firma Sieger hat in den 1980er Jahren erkannt, das man die Kunden nur binden kann, insbesondere bei den enorm hohen Preisen der Firma, wenn man ihnen etwas besonderes verkaufen kann.

Hierzu muss man Wissen, dass das Grundlagengeschäft jahrzehntelang die Neuheiten-Abos für Sammler waren. Bei den deutschen Sammler konkurrierte man zudem nicht nur mit anderen Firmen, sondern vermehrt mit der deutschen Bundespost.

Um sich hier abzugrenzen, hat die Firma Sieger schon früh angefangen neue Schritte in die Wege einzuleiten wie den "Künsterlersttagsbrief" und ähnliche Produkte.

Als Komplettpaket gab es dann diese Ersttags-Sammelblätter. Diese boten dem Abobesitzer die Möglichkeit ohne Mehrarbeit ein komplettes Album mit den drei wichtigsten Aspekten einer Briefmarke (laut Katalog) zu erhalten. Man heftete praktisch den Inhalt der Sendung einfach in seinen Ordner ab und so entwickelte sich nach und nach ein großes, "schickes" Briefmarkenalbum.

Aus heutiger Sicht eines Philatelisten ein künstliches Produkt ohne Seele und Mehrwert. In den 80er, wo man noch froh war überhaupt komplette Sammlungen zusammen zu kriege und ein postfrischer Posthornsatz der Traum eines Bundsammlers war, eine attraktive (und teure) Alternative zum monatlichen ins Postamt gerenne.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 23.07.2016. Letzte Aktualisierung am 23.07.2016.